Zahnversiegelungen in Rheda-Wiedenbrück

Die bleibenden Backenzähne sollten bei Ihrem Kind, sobald sie in die Mundhöhle eintreten, versiegelt werden. Im Schnitt geschieht das im 6. Lebensjahr.
Bei der Zahnversiegelung werden völlig schmerzfrei die Fissuren des Zahnes (also die kleinen Vertiefungen, die man auf den Kauflächen eines Backenzahnes sieht) erst gereinigt und dann mit einem dünnfließenden Kunststoff dauerhaft versiegelt.

Bei der Reinigung der Kaufläche wird der Zahnschmelz „konditioniert“, was aber nur zu einem minimalen Substanzabtrag im Bereich der Fissuren führt (ca. 40 µm – also 0,04mm!).

Fissurenversiegelungen sind nachgewiesernermaßen ein extrem wertvoller Beitrag, um die Zähne Ihres Kindes ein Leben lang kariesfrei zu halten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen